Gästebuch   |   Disclaimer   |   Kontakt   |   Impressum   |   Sitemap  

Sie sind hier: Home > Kaleidoskop > Heimat

Speller Wappen

Liebe Oldtimerfreunde,

hier in unserer Kaleidoskop-Rubrik “Heimat” findet Ihr alles für uns Interessante, dass sich irgendwie dem Hauptthema “Motor und Technik in unserer Heimat” zuordnen und auch miteinander verbinden läßt.
Über Eure “heimatlichen” Beiträge aus dem Motor- und Technik-Bereich würden wir uns sehr freuen.

Inhaltsübersicht

DEUTZ-Standmotor CM 214

Autos in Spelle (Herbst 1964)

 

 

 

 

DEUTZ - Standmotor CM 214

(11.09.2011) - Am Tag des offenen Denkmals (an dem wir auch unsere 4. Speller Oldtimermeile veranstalteten) öffnete auch der Heimatverein Spelle wieder die Tore seines Museums “Hölscherhof”. Im Außenbereich wurde ein von der sehr aktiven Arbeitsgruppe restaurierte und fast 100 Jahre alte DEUTZ-Standmotor ausgestellt. Im Betrieb wurden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten an verschiedenen Geräten und Maschinen demonstriert.

Zum ausgestellten Standmotor hier noch folgende, ergänzende Informationen:

  • Die Baureihe CM/CM2 wurde von ca. 1911 bis Mitte der 20iger Jahre gebaut.
  • Die Motoren dieser Baureihe haben einige der nachstehend aufgeführten Besonderheiten.
  • Die Abreißzündung wird über den Kolben gesteuert. Auf dem Kolben sitzt ein Dom, der im Zylinder den Abreißkontakt öffnet.
  • Der Vergaser hat keinen Schwimmer.
  • Stattdessen wird aus dem im Motorfundament liegenden Tank ständig Kraftstoff in den Vergaser gepumpt.
  • Der nicht benötigte Kraftstoff fließt durch einen Überlauf zurück in den Tank.
  • Die Drehzahlregelung funktioniert als Aussetzerregelung. Sobald der Motor die eingestellte Drehzahl überschreitet,
    öffnet das Einlaßventil nicht mehr.
  • Ein Pendelregler schwenkt die Verbindung zwischen Kipphebel und Stößelstange aus.
  • Die Motoren wurden für Gas oder flüssige Kraftstoffe angeboten.
  • Die Leistung des gleichgroßen Gasmotors war dabei etwa 10% geringer als die das Motors für flüssige Kraftstoffe.

 

Museum Hölscherhof

   Ausstellung des Motors mit Maschinen und Geräten

 

 

Seitenanfang


Autos in Spelle (Herbst 1964)

Der zunehmende Wohlstand und die damit verstärkte Motorisierung ist auch in Spelle zu spüren (z.B. während der Sonntagsmessen vor der Kirche). Vom Kleinwagen bis zum PS-starken “Großen” ist beinahe jeder gängige Autotyp vertreten und verschafft den Familien eine größere Unabhängigkeit von Verkehrsunternehmen. Interessant wird folgende Ausstellung sein, die die Zahl der Autos in Spelle wiedergibt.

Mercedes 180 D

2

 

Ford M 17 Caravan

2

Mercedes 190 D

3

 

Ford M 12 Caravan

1

Mercedes 220 S

1

 

Ford Pritschenwagen Kombi

4

Opel Kapitän

5

 

NSU Prinz

6

Opel Rekord

18

 

Fiat 500

1

Opel Caravan

10

 

Fiat 600

2

Opel Kadett

7

 

Fiat 770

5

Opel Kadett Caravan

1

 

Fiat 1100

3

Opel Blitz

3

 

Goggomobil

5

DKW 1100

6

 

Lloyd

1

DKW Junior

4

 

BMW 700

2

DKW Lieferwagen

1

 

BMW 500

2

VW 1500

2

 

BMW Isetta

1

VW 1200

27

 

Borgward Isabella

1

VW Karmann

3

 

LKW

14

VW Bus

1

 

Wicking Tempo

1

VW Kombi

8

 

Viehtransporter

4

Ford M 17

6

 

Gabelstapler

2

Ford M 12

11

 

Hanomag Allrad

1

Wer hat für uns noch (leihweise) Fotos von obigen Autotypen?

Daneben gibt es noch eine größere Zahl von Motorrollern (9) und von Motorrädern (18). Immer zahlreicher sind auch die Mopeds geworden, z.Zt. 97 Stück. (Alle diese Angaben entsprechen dem Stand vom Herbst 1964.)

(Quelle: Helmut H. Boyer , SPELLE - HEIMATKUNDE EINES DORFES, Seite 170)

Seitenanfang


Copyright © 2010-2017  Oldtimerfreunde Spelle, D-48480 Spelle   (Alle Rechte vorbehalten!)